Hier -20% auf Lagerware – solange der Vorrat reicht!

  • Gratis Lieferung & Retoure
  • Icon 30 Tage testen30 Tage Probesitzen
  • Icon BezahlungKauf auf Rechnung

So entsteht das Sofa, das immer und für jeden gemütlich ist

Sofabau ist – zumindest bei uns – eine Mischung aus Hightech und grundsolidem Handwerk mit all seinem Gespür, Augenmaß und Herz. Dank unseres Mutterkonzerns dürfen wir auf über 60 Jahre Erfahrung und optimierte Prozesse zurückgreifen, die uns erst einen sicheren Stand beim Experimentieren ermöglicht haben und nun ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis erlauben. Denn in unserem Werk in Olesnica (Polen) sind seit 30 Jahren alles und jeder auf die Produktion innovativer Sofas ausgerichtet, die jeder Kundin und jedem Kunden den perfekten Komfort bieten.

Sensoo – Spaß mit Freunden

1. Schneiden der Materialien:

Der einzige Arbeitsschritt, der wirklich hightech ist

Beim Zuschneiden von Holz, Kaltschaum und Stoff braucht es kein Gespür – es braucht absolute Präzision. Eine CNC-Fräse ist ergebnisversessen wie das Finanzamt und sorgt bei uns für den perfekten Zuschnitt aller Materialien. Sie arbeitet nicht nur millimetergenau, sondern minimiert auch den entstehenden Verschnitt. Das spart Kosten und Ressourcen und schont damit die Umwelt.

2. Zusammenbau des Rahmens:

Basis für Unverwüstlichkeit und den „immer und für jeden gemütlich“-Komfort

Rahmen klingt nach außenherum. Gemeint ist aber der Kern des Sofas, der genauso logisch aufgebaut ist wie ein Skelett: Wo es auf gewachsene Härte ankommt, verbauen wir massive Buche, für den Rest kommen lang optimierte Hightechholzverbundstoffe zum Einsatz. So werden weder Gewicht noch Preis unnötig in die Höhe getrieben. Zum Rahmenbau gehört auch der Einbau unserer einzigartigen Komfortmechanismen und der Stahlwellenfedern. Hier lohnt sich das Mehr an Gewicht und Preis: Im Gegensatz zu Polstergurten bieten die Federn einen besseren und deutlich langlebigeren Komfort.

3. Grundpolstern:

Der Kaltschaum wird auf den Rahmen geklebt und das Sofa nimmt Gestalt an

Auch die Polsterung ist perfekt auf die Anforderungen abgestimmt, um maximalen Komfort und Langlebigkeit sicherzustellen und gleichzeitig Kosten und Gewicht zu optimieren. Da die Sitzfläche stärker beansprucht wird als die Rückenlehne, verkleben wir auf den Sitzflächen einen Schaum mit einem hohen Raumgewicht von 40 kg/m3 (HR40). Unsere einzigartige Sitzkantenverstärkung sorgt zusätzlich dafür, dass der Sitzdruck absorbiert und somit die Faltenbildung verzögert wird. Für die Rückenlehne verwenden wir eine ausgeklügelte Schichtung von HR25- und HR20-Schaum für die für den perfekten Komfort.

4. Nähen:

Des Sofas neue, pflegeleichte, robuste und perfekt passende Kleider entstehen

Aus diversen Stoffteilen einen perfekten Sofabezug zu nähen, erfordert Erfahrung und Fingerspitzengefühl. An den kniffeligen Stellen kann ein falscher Stich dafür sorgen, dass sich später eine Falte bildet, die kein Mensch will. Aus unserer Sicht kein Job für einen Roboter. Jedes Sofa wird von Hand und von einer einzigen Person umnäht, weil selbst mit einer Nähmaschine jeder Mensch seinen eigenen Stich hat und das Bild in sich stimmig sein soll. Aus diesem Grund stammt auch der gesamte Stoff für ein Sofa von der gleichen Stoffrolle. So sind selbst minimale Farbabweichungen ausgeschlossen.

5. Polstern:

Die Einheiten wachsen zusammen

Die „Endmontage“. Jetzt zeigt sich, ob alle Arbeitsabläufe perfekt ausgeführt wurden, denn jeder einzelne Schritt entscheidet, ob am Ende ein echtes Qualitätsprodukt entsteht. Darum drücken in unserer hauseigenen Polsterschule sogar fertig ausgebildete und erfahrene Polsterfachkräfte noch einmal die Schulbank und durchlaufen eine interne Zusatzausbildung für die Polsterung unserer Sofas.

6. Genieße Dein Sensoo

;